Für Metallbauer sind im Juni 2017 wichtige Normen neu erschienen

NormLichtbogenschweissen

Hierbei handelt es sich neben Neuerungen in den Bereichen Eisen und Stahl, Maschinenbau, Materialprüfung z.B. auch um IEC 60974-1

Lichtbogenschweißeinrichtungen; Teil 1: Schweißstromquellen.
Dieser Teil von IEC 60974 gilt für Schweißstromquellen zum Lichtbogenschweißen und für verwandte Prozesse wie Lichtbogenschneiden und Lichtbogenspritzen für den gewerblichen Betrieb und für eine Netzspannung, die 1.000 Volt nicht übersteigt, für batteriegetriebene oder für mechanisch angetriebene Schweißstromquellen. Hier sind u.a. Sicherheits- und Leistungsanforderungen für den Bau von Schweißstromquellen und Plasmaschneidsystemen festgelegt.

Die Norm IEC 60974-1 enthält folgende wesentliche technische Änderungen gegenüber der Ausgabe von 2012:

  • Batteriegetriebene Stromquellen wurden in den Anwendungsbereich integriert.
  • Die Abbildung 1 (6.1.1) wurde überarbeitet, um relevante lsolationsanforderungen zwischen den Stromkreisen besser darzustellen. Dabei wurden batteriegetriebene Stromquellen berücksichtigt. Diese müssen je nach Konfiguration als Stromkreise, die galvanisch mit den anderen Stromkreisen verbunden oder von denen galvanisch getrennt sind, angesehen werden. Messungen in nicht galvanisch verbundenen Stromkreisen sind entsprechend den Herstellerangaben zu prüfen.
  • Durch die erforderlichem Präzisierungen für das lsolationsvermögen zwischen den Stromkreisen wurde die Tabelle 3 (6.1.4) mit den einzuhaltenden Widerständen ebenfalls korrigiert.
  • Im aufschlussreichen Anhang M wurde die Wahl des Wirkungsgrads der Stromquellen überarbeitet. So werden gleiche Voraussetzungen bei der Bestimmung des Wirkungsgrads durch verschiedene Hersteller gewährleistet, für den Fall einer Regulierung durch eine EU-Direktive.
  • Ergänzt wurde außerdem der Anhang 0. Hier wurden Anforderungen an Stromquellen definiert, die von wiederaufladbaren Batterien getrieben werden. Dabei kann es sich um in die Stromquelle integrierte, um separate oder um gegen Berührung aktiver Teile geschützte Batterien handeln. Die Anforderungen an die Batterien betreffen auch die Sicherheit an Lithium-Ionen-Batterien während des Aufladens sowie während des Lade- und Entladevorgangs.