Metallbaukongress 2017

MetallhandwerkKongress

Auf dem 13. Metallbaukongress am 3. und 4. November 2017 im Carmen-Würth-Forum in Künzelsau treffen sich Handwerksbetriebe aus allen baurelevanten Bereichen des Metallbauerhandwerks, Sachverständige für das Metallbauerhandwerk, Fachhandel und Zulieferer, Verantwortliche für Metallbauabteilungen in der Bauindustrie, Vertreter von Metallbauabteilungen in Behörden sowie auf Metallbau spezialisierte Planer und Ingenieure zu einem hochprofessionellen fachlichen Austausch, die Leistungsfähigkeit der Metallbaubranche weiter voranzubringen. An zwei halben Tagen (Freitag und Samstag) haben Sie Teilnehmer die Möglichkeit, sich in den Fachvorträgen über aktuelle und künftige Themen ihrer Branche zu informieren. Den Eröffnungsvortrag hält Prof. Reinhold Würth über erfolgreiches Unternehmertum. Volkmar Helfrecht wird über Selbstmanagement in der modernen Arbeitswelt referieren.  Zum Thema Schadensfälle rund um Glas und Fenster wird der Sachverständige Eberhard Achenbach sprechen und Prof. Dr.-Ing. Winfried Heusler stellt Neuerungen zu Fassaden und Fassadenbau der Zukunft vor.
Dieser Kongress wird durch eine Fachausstellung für das Metallhandwerk begleitet. Hier präsentieren Hersteller und Zulieferer ihre aktuellen Produkte und Dienstleistungen aus allen relevanten Bereichen des Metallbauerhandwerks und laden zum Kennenlernen und zum Gespräch ein.

Besondere Ideen und Objekte werden am 3. November mit dem Deutschen Metallbaupreis und dem Preis für Feinwerkmechanik ausgezeichnet.

Früh anmelden lohnt sich – neu in diesem Jahr ist ein exklusives Begleitpersonenprogramm.