„Gib mir 5!“ – Wie man die Vorteile von 5G nutzen kann

Welche Potenziale birgt die 5G-Mobilfunktechnologie für die Industrie? Wie kann die Digitalisierung in der Produktion gelingen? Diese Fragen stellen sich viele Unternehmen, wenn es darum geht, mit der neuen Mobilfunktechnologie Produktionsabläufe zu optimieren.

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen hat gemeinsam mit Projektpartnern aus dem Umfeld von Produktionstechnik und IT den 5G-Industry Campus Europe ins Leben gerufen. Seit mehreren Jahren befasst man sich in verschiedenen Forschungsprojekten mit dem industriellen Einsatz des neuen Mobilfunkstandards. 5G bietet mit hohen Datenraten von bis zu zehn Gigabit pro Sekunde und geringen Latenzen unter einer Millisekunde die besten Voraussetzungen zur Implementierung hochmoderner Fertigungssysteme.

Um die technologischen Entwicklungen interessierten Unternehmen leichter zugänglich zu machen, bietet das Institut ein modular aufgebautes 5G-Audit an, deren Module frei wählbar sind und sowohl von Einsteigern als auch von 5G-Erfahrenen genutzt werden können.

Das Expertenteam des Fraunhofer IPT versetzt die auditierten Unternehmen damit in die Lage,

  • eigene 5G-Einsatzfelder zu identifizieren,
  • Aufwand und Nutzen für eine 5G-Integration einzuschätzen und
  • konkrete Umsetzungsstrategien zu entwickeln.

Die Audit-Module variieren vom zeitlichen Umfang und bieten Unternehmen die Option, die 5G-Technologie sowie deren Potenziale und Herausforderungen kennenzulernen. Bis hin zu der Möglichkeit, ein 5G-Netz in den eigenen Produktionshallen aufzubauen und in die bestehende Produktion zu integrieren.

Das Ergebnis eines jeden 5G-Audits sind Handlungsempfehlungen für die individuelle Situation vor Ort in den Unternehmen. Interessierte Unternehmen und Forschungspartner, die sich über das 5G-Audit informieren möchten, finden weitere Infos und Ansprechpartner unter www.ipt.fraunhofer.de/5g-audit.