Wissenswertes zur Additiven Fertigung

Die Additive Fertigung – sprich die Produktion mittels industrieller 3D-Drucker – wird für viele Unternehmen immer relevanter. Sie eignet sich für die Produktion von Anschauungs- und Funktionsprototypen (Rapid Prototyping), Endprodukten (Rapid Manufacturing) sowie Werkzeugen und Formen (Rapid Tooling).

Bei der Additiven Fertigung entsteht das Werkstück, indem Schicht für Schicht Material aufgetragen wird. Auf diese Art und Weise lassen sich sehr komplexe Strukturen realisieren und es gibt kaum Designbeschränkungen. Werfen wir einen kurzen Blick auf die Vor- und Nachteile der Additiven Fertigung.

Vorteile Additive Fertigung

  • Gestaltungsfreiheit: Es können nahezu unendlich komplexe Geometrien gefertigt werden.
  • Individualisierung: Additive Fertigung macht Schluss mit Einheitsprodukten. Individuelle Lösungen für Produkte oder Werkzeuge können an spezifische Bedürfnisse angepasst werden.
  • Kostenersparnis: Schnellere Produktionszeiten, kürzere Prozessketten und ein geringerer Materialverbrauch verringern in der Regel spürbar Kosten.

Nachteile Additive Fertigung

  • Post Processing: Um die gewünschte Oberflächengüte zu erzielen, müssen generativ gefertigte Bauteile häufig eine aufwendige Nachbearbeitung durchlaufen.
  • Begrenzte Eignung für Massenfertigung: Obwohl industrielle Druckanlagen immer schnellere Aufbauraten haben, brauchen sie im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren noch relativ lange, um ein Teil zu erzeugen.
  • Fehlendes Know-how: Ingenieure und Fachkräfte beschäftigen sich während ihrer Ausbildung vor allem mit herkömmlichen Fertigungsmethoden und nicht mit dem Schwerpunkt Additive Fertigung.
  • Investitions- und Betriebskosten: Viele Unternehmen scheuen die Kosten für die Anschaffung der Maschinen und das benötigte Material.

Auch wenn der Markt für Additive Fertigung immer vielfältiger wird und den Werkzeugbau verbessern kann, wird es noch dauern, bis die Additive Fertigung den CNC-gesteuerten Maschinen mit Blick auf die Serienfertigung Konkurrenz machen wird.